08.05.2016 – Niedernhaller Woche auf der Landesgartenschau

Am letzten Tag der Niedernhaller Woche haben sich alle noch einmal richtig ins Zeug gelegt.

Die Besucher der Landesgartenschau nutzen unser Angebot und informierten sich über die Stadt Niedernhall mit Solebad und allen weiteren Attraktionen und Sehenswürdigkeiten.

Im Landkreispavillon hatten die Besucher letztmals die Möglichkeit an unserem Gewinnspiel teilzunehmen. „Wie heißt das Niedernhaller Maskottchen?“ Die richtig Antwort war natürlich: DISTI. Insgesamt nahmen in der gesamten Niedernhaller Woche über 2100 Teilnehmer am Gewinnspiel teil. Die Verlosung wird erst nach der Landesgartenschau im Oktober stattfinden.

Außerdem konnte man sich auch am Sonntag noch einmal kompetent über die Hilfen vom WEISSEN RING e.V. beraten lassen.

Vor dem Landkreispavillon präsentierte sich das Unternehmen Würth Elektronik nach dem Motto: Wurzeln und Zukunft des Unternehmens. Hier konnten sich angehende Azubis und Studenten informieren. Ebenso gab es die Möglichkeit selbst aktiv zu werden und in einer Mini-Werkstatt seine eigene Taschenlampe zu löten.

Die Sparkassenbühne war ab Mittag komplett von den Niedernhallern in Beschlag genommen.

Das einstündige Muttertagskonzert der Stadtkapelle Niedernhall machte den Auftakt. Die gute Laune der Musikerinnen und Musiker gemeinsam mit der schönen Musik verzauberte das Publikum.

Die Kinder vom Kindergarten Giebelheide feierten auf der Bühne einen Frühlingstanz mit bunten Farbtupfern und die Besucher jubelten den kleinen tanzfreudigen Kindern laut zu.

Danach wurde es sportlich. Die Sportlerinnen und Sportler des TSV Niedernhall präsentierten einen bunten Mix aus ihrem Sportprogramm. Neben Jazztanz und Aikido zeigten auch die Turnfrauen, dass Bewegung viel Spaß machen kann.

Zum Abschluss fand das Muttertagskonzert der privaten Musikschule Wagner statt. Mit einem bunten Melodienstrauß der Kinder und Jugendlichen der Musikschule Wagner wurden alle Mütter geehrt. Die Musikstücke wurden gesanglich vom Niedernhaller Kinderchor “Regenbogen” begleitet. Auch bei diesem tollen Auftritt hatten einige Muttis sicher Gänsehautfeeling.

Ein absoluter Höhepunkt an diesem Tag war der Niedernhaller Distelfinken-Buttenlauf mit dem Weinbauverein Niedernhall auf der Wiesenaktionsfläche. Bei diesem feuchtfröhlichen Spektakel blieb bei Teilnehmern und Zuschauern kein Auge trocken. Neben der richtigen Technik kam es auch auf die Schnelligkeit an – aber vor allem Spaß und Gaudi standen hier im Vordergrund. Neun Teams kämpften unter kräftigem Anfeuern des Publikums um den Sieg. Dabei gab es vier Herrenmannschaften, zwei Damenmannschaften und sogar 3 Kinderteams. Die Zuschauer, die sich um das Spektakel scharten, feuerten intensiv und lautstark die Teilnehmer an. Schließlich war es eine spannende Angelegenheit, denn am Ende entschieden nur wenige Liter Wasser und einzelne Sekunden über die Platzierungen.

Besonders gefragt waren auch noch einmal die leckeren Kuchen und die Brote mit frischen bunten Aufstrichen aller Art von den Landfrauen und dem Bildungszentrum Niedernhall. Für diese Leckereien und einen guten Kaffee oder einer erfrischenden Schorle standen viele Besucher an der Hohenlohe Scheune an. Doch dank der guten Organisation und der vielen fleißigen Helferinnen und Helfer musste niemand lange auf die Köstlichkeiten warten.

Am Abend wurde dann die gehisste Niedernhaller Flagge neben dem Landkreispavillon wieder eingeholt und somit die Niedernhaller Woche auf der Landesgartenschau beendet.

Die Stadt Niedernhall sagt DANKE an alle Mitwirkenden, Aktiven, Helfern und natürlich an alle Besucherinnen und Besucher der Niedernhaller Woche.