Desinfektion des Trinkwassers durch Chlor wird vorsorglich fortgesetzt

Pressemitteilung des Zweckverband Wasserversorgung Nordostwürttemberg

In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt hat die NOW sich dazu entschieden, im Sinne des vorbeugenden Gesundheitsschutzes das Trinkwasser weiterhin zu chloren. Wie lange diese Maßnahme noch fortgesetzt wird, ist abhängig von den weiteren Entwicklungen. Wir gehen davon aus, dass die Chlorung Mitte Januar enden wird, wobei die Konzentration bereits vorher langsam aber kontinuierlich reduziert werden kann.

Chlor ist ein in der Trinkwasserverordnung zugelassenes Desinfektionsmittel, welches keine gesundheitliche Beeinträchtigung nach sich zieht, jedoch den Geruch und den Geschmack des Wassers derzeit beeinflusst. Wir bitten daher weiterhin um Verständnis für diese vorsorgliche Sicherheitsmaßnahme. Die Konzentration des Chlors im Trinkwasser befindet sich unterhalb des gesetzlichen Grenzwerts von 0,3 mg/L.

Alle weiteren Trinkwasseruntersuchungen der NOW waren nach Ende des Abkochgebots bisher ohne Auffälligkeiten.

Der Eintragungspfad für die Verunreinigung konnte von der NOW trotz intensiver Suche noch nicht ermittelt werden.