Solebad Niedernhall

Das Solebad und das Freibad haben zu den üblichen Zeiten geöffnet. Allerdings ist die Telefonanlage defekt. Daher sind die Bäder telefonisch momentan noch nicht erreichbar.

 

Niedernhaller Badekultur – Geprägt von Wasser & Salz

Das Schwimmen und Baden erfreut sich in Niedernhall schon immer größter Beliebtheit und den Bädern wird eine wichtige Bedeutung beigemessen.

18_solebad_innenAusgesprochen vergnüglich, aber vor allen Dingen sehr gesundheitsfördernd, ist das Niedernhaller Solebad. Die erwärmte Sole in den 3 Becken mit einer durchschnittlichen Wassertiefe von 1,35 m ist angereichert mit wertvollen Mineralien (konkrete Bezeichnung: Bicarbonat-, sulfat-, chlorid-, calcium-, magnesium-, eisen- und natriumhaltiges Mineralwasser bzw. Säuerling).

Die Wassertemperatur beträgt im Bewegungsbecken (140 m²) 34° C, im Wärmebecken (10 m²) 36° C und im Außenbecken (140 m²) 32° C.

Schon vor der Zeitwende bis zum 19. Jahrhundert wurde hier Salz gewonnen aus bis zu 290 Meter tiefen Brunnen. Das Salz, welches lange Zeit die Geschichte der Stadt mitbestimmte, prägt heute die Badekultur.

40_solebad_aussenUnsere Badegäste wissen die wohltuende Wirkung des Bades zu schätzen, z.B. bei Bandscheiben- und Wirbelsäulenproblemen, Rheuma und Gicht, bei Krankheiten der Atemwege und der Atmungsorgane, bei allgemeinen Schwächezuständen oder einfach zur Förderung des Wohlbefindens.

Besondere Attraktivitäten im Innen- und Außenbecken:

Unterwasser-Massagedüsen in verschiedenen Höhen, Nackenduschen, Bodensprudelanlagen, Sprudelliegebank, Sprudelsitzbank, Unterwasserscheinwerfer.

Für schwerbehinderte Badegäste steht ein spezieller Umkleideraum mit Dusche und WC zur Verfügung.

Schauen Sie bei einem Besuch im Solebad auch in der neu gestalteten und erweiterten Sauna- und Massagelandschaft vorbei.