vom 28.07. - 05.08.2017

vom 28.07. – 05.08.2017

Informationen zu den Karten, Vorverkauf etc.:

Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen:

28.07.2017, 20 Uhr   Stadtkapelle Niedernhall zusammen mit der Band “Zartbitter”

Das Leben schmeckt nicht süß, sondern ZartBITTER! ZartBITTER steht stellvertretend für 4 Künstler, die mit ihrer Musik ihre Gäste berühren. Vier Freunde. Zehn Instrumente. Ein Ziel: Die Zuhörer mit ihrer musikalischen Vielfältigkeit in ihren Bann zu ziehen und zu verzaubern. Ob Pop, Rock, Swing oder Musicals mit ihren Stücken schlagen sie rücken zwischen den verschiedensten musikalischen Stilen und Genres.

Es war Freundschaft, Liebe zur Musik, und ein gemeinsames Gefühl der Verantwortung Musik gegenüber, welches die Band zusammen brachte. Ob mit Kontrabass, Saxophon, Geige, Akkordeon, Melodika, Gitarre, Cello, Keyboard oder Cajon  interpretieren sie Songs von Abba, Anastasia, Eros Ramazotti, Robbie Williams, Michael Bublé, Pink! und vielen anderen.

Lassen sie sich von der musikalischen Vielseitigkeit der Künstler entführen.  Stadtkapelle - Kopie zartbitter 2

 

 

 

 

29.07.2017, 20 Uhr   Michael Breitschopf & Band

Michael Breitschopf, der in Niedernhall aufwuchs, kam mit 6 Jahren mit Musik in Berührung, indem er Blockflötenunterricht nahm. Mit 9 Jahren entdeckte er die Gitarre für sich. Er verbrachte in den folgenden Jahren seine gesamte Freizeit an der Gitarre – ca. 3-5 Stunden täglich. In dieser Zeit gab es nichts wichtigeres für ihn bis zum heutigen Tag. Mit 17 Jahren gründete er sein eigenes Gitarrenduo mit Wolfgang Gutscher namens „Duo Tirando“, in dem er über alle Stilrichtungen hinweg die Zuschauer auf virtuose Art und Weise in die faszinierende Welt der Gitarrenmusik entführt.

Im selben Zeitraum kam Michael mit Josip Gonzo Krolo von der regional bekannten Band „Gonzo’N’Friends“ in Kontakt und spielte mehrere Auftritte mit. Hier sammelte er seine erste Bühnenerfahrung vor größerem Publikum. Auch heute spielt er bei einigen Auftritten der Band mit. Im März 2016 brachte Michael mit seinem Gitarrenduo „Duo Tirando“ das Debüt-Album „Acoustic Guitars for real“ heraus, welches seine erste CD Produktion war.

G

 

 

 

 

 

02.08.2017, 20 Uhr   Kabarett mit Alois Gscheidle – „Wo ganga mr na?“

Jedes Jahr die selbe knifflige Frage: Urlaub! „Wo ganga mr na?“ Dies versucht Alois Gscheidle in seinem neuen Programm zum Wohle aller zu klären. Jeder in der Familie will was anderes. Die Frau will in die Berge – “aber do gohts mitunter steil nuff. Do kommsch ins Schwitza und des ka dr Alois scho im Gschäft net leida.” Die Kinder wollen an den Strand – “aber des isch weit und Sonnaschirm und Liege koschtet extra; außerdem verbrennt mr sich dr Buckel.“ Es müssen auch noch andere Fragen geklärt werden: “Wer guggt nach dr Oma? Wer nimmt dr Hund? Muss dNachbere wieder nach de Blumen gugga? Und was bringt mr der dann wieder als Dankschee mit?”

Marcus Neuweiler alias Alois Gscheidle ist seit mehr als 20 Jahren als schwäbischer Kabarettist auf den Bühnen und vor den TV-Kameras unterwegs. Seine Spontanität und Situationskomik im Dialog mit dem Publikum sind einzigartig und machen ihn so beliebt.

Wer einen schönen und lustigen Abend erleben will und überlegt: „Wo ganga mr na?“ Für den gibt es nur eine richtige Antwort: zum Alois Gscheidle!

Gscheidle Urlaub - Kopie

 

 

 

 

 

04.08.2017, 19 Uhr   Hohenloher Kultursommer – Konzert Tine Thing Helseth & ten Thing

Tine Thing Helseth ist die aufstrebende Trompeterin in Europa. 2013 mit dem ECHO Klassik-Nachwuchspreis ausgezeichnet, spielte sie bereits 2007 bei der Gala des Friedensnobelpreises in Oslo. Im gleichen Jahr gründete sie ihr Ensemble tenThing. Die zehn Damen werden den Kelterhof dieses Jahr in strahlende Blechbläserklänge tauchen. Bleibt zu hoffen, dass die untergehende Sonne die goldenen Töne so wie letztes Jahr gewissermaßen sichtbar werden lässt. Helseth hat ein buntes Programm zusammengestellt und natürlich dürfen skandinavische Klänge nicht fehlen, u.a. von Edvard Grieg das Präludium aus der Holberg-Suite. Aber auch auf Bläserklassiker wie die Feuerwerksmusik von Händel kann man sich freuen. Außerdem geben sie ein Potpourri aus Kurt Weills Dreigroschenoper zum Besten.

tenThing1

 

 

 

 

 

05.08.2017, 20 Uhr   Kabarett mit RoseNeu 

Nach dem preisgekrönten Erfolg ihres Kabarettduo’s „die Neurosn“, präsentiert Andrea Geis nun als Rose Neu ihr Solo-Programm ich bin anders“. Und auch hier werden alle neurotischen Herzen höher schlagen! Bepackt mit Gitarre, Akkordeon und ihrer wunderbaren Stimme, beweist die temperamentvolle Kabarettistin immer wieder, dass „Normal-Sein“ für uns Menschen nicht unbedingt das Beste sein muss. Kurzweilig verwandelt sich die ausgebildete Musiktherapeutin in schräge Figuren und entblößt schonungslos köstliche Facetten der menschlichen Psyche.

Sie ist das wahre, echte Schneewittchen und als burnoutgeplagte Spanierin ist ihr Spanien schon lange viel zu spanisch. Ob als übermotivierte Opernsängerin oder als neurotische Haustierbesitzerin: Die vielseitige Kabarettistin tickt eben anders – herrlich anders!

Und: Rose Neu singt Chansons – dabei könnte es Rosen regnen… Ihre stimmgewaltigen Piaf-Interpretationen sind mittlerweile legendär. Rose Neu versteht es charmant, ihr Publikum mit köstlich-selbstironischen Szenen, frechen Liedern und gnadenlosen Parodien um den Finger zu wickeln. Bei Rose Neu darf man auf so manche Überraschung gefasst sein…

RoseNeu

 

 

 

 

Alle Veranstaltungen werden in bewährter Weise vom Weinbauverein Niedernhall und der Stadtkapelle Niedernhall bewirtet!