Bundestagswahl am 26.09.2021/ das Ergebnis

Bundestagswahl am 26.09.2021/ das Ergebnis

Ergebnis der Bundestagswahl am 26.09.2021 in Niedernhall

In Niedernhall waren insgesamt 2.942 Personen zur Wahl aufgerufen. Hiervon haben insgesamt 2.346 Personen Gebrauch gemacht. Dies entspricht einer Wahlbeteiligung von umgerechnet 79,7 %. Gegenüber der Bundestagswahl im Jahr 2017 war somit ein Zuwachs von 1,4 % zu verzeichnen. Im gesamten Wahlkreis 268 Schäbisch Hall – Hohenlohe lag die Wahlbeteiligung mit 76,5 % etwas niedriger. Ein deutlicher Zuwachs ist in den letzten Jahren bei der Briefwahl zu verzeichnen. Insgesamt wurden von der Verwaltung 1.128 Briefwahlunterlagen (38,3 %) ausgegeben. Vor vier Jahren waren lediglich 515 Anträge zu bearbeiten.

Das konkrete Wahlergebnis von Niedernhall können Sie der nachfolgenden Aufstellung entnehmen :

Wahlberechtigte                     : 2.942 Personen

Wähler insgesamt                  : 2.346 Personen

davon

Briefwahl                                : 1.096 Personen 46,7 %

Urnenwahl                              : 1.250 Personen 53,3 %

Ungültige Erststimmen          :     25

Ungültige Zweitstimmen        :     20

 

Von den  gültigen 2.321 Erstimmen entfallen auf

CDU                                       :           645 Stimmen  (27,8  %)

SPD                                        :           502 Stimmen  (21,6  %)

GRÜNE                                  :           326 Stimmen  (14,0  %)

FDP                                        :           310 Stimmen  (13,4  %)

AfD                                         :           314 Stimmen  (13,5  %)

DIE LINKE                             :             61 Stimmen  (  2,6  %)

Die PARTEI                           :            37 Stimmen  (  1,6  %)

FREIE WÄHLER                                67 Stimmen  (  2,9  %)

ÖDP                                       :            13 Stimmen  (  0,6  %)

MLPD                                     :             1 Stimmen   (  0,04 %)

dieBasis                                              45 Stimmen    (  1,09 %)

Von den gültigen 2.326 Zweitstimmen entfallen auf

CDU                                       :           448 Stimmen ( 19,3 %)

SPD                                        :           601 Stimmen ( 25,8 %)

GRÜNE                                  :           282 Stimmen ( 12,1 %)

FDP                                        :           394 Stimmen ( 16,9 %)

AfD                                         :           336 Stimmen ( 14,4 %)

DIE LINKE                             :             63 Stimmen (   2,7 %)

Tierschutzpartei                      :            35 Stimmen (  1,5 %)

Die PARTEI                           :            27 Stimmen (  1,2 %)

FREIE WÄHLER                    :             35 Stimmen (  1,5 %)

PIRATEN                               :              8 Stimmen

ÖDP                                       :              6 Stimmen

NPD                                       :           10 Stimmen

DiB                                         :             0 Stimmen

MLPD                                     :             0 Stimmen

DKP                                        :              0 Stimmen

dieBasis                                  :           37 Stimmen (  1,6 %)

Bündnis C                              :             8 Stimmen

BÜRGERBEWEGUNG         :              5 Stimmen

BÜNDNIS21                           :              2 Stimmen

LKR                                         :             2 Stimmen

Die Humanisten                     :             0 Stimmen

Gesundheitsforschung           :             7 Stimmen

Team Todenhöfer                  :             9 Stimmen

Volt                                         :            11 Stimmen

 

WAHLAUFRUF ZUR BUNDESTAGSWAHL AM 26.09.2021

 Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ein, wenn nicht sogar das zentrale freiheitliche Grundrecht einer Demokratie sind Wahlen.

Frei wählen zu können, ist ein über Jahrzehnte und Jahrhunderte hinweg hart erkämpftes Privileg und Freiheitsrecht, das keine Selbstverständlichkeit darstellt und das wir alle nutzen sollten.

Damit unsere Demokratie lebendig und stark bleibt, rufen wir SIE ALLE auf, an der Bundestagswahl am 26. September 2021 teilzunehmen. Insbesondere richtet sich unser Wahlaufruf an alle jungen Bürgerinnen und Bürger, die zum ersten Mal wählen gehen dürfen.
Die künftig von der Bundesregierung und dem Bundestag zu treffenden Entscheidungen berühren auch unseren Hohenlohekreis, unsere Städte und Gemeinden und Sie persönlich. Wir bitten Sie daher herzlich, sich für die Bundestagswahl Zeit zu nehmen, um Ihr Wahlrecht auszuüben. Nutzen Sie die Gelegenheit zur politischen Mitbestimmung und zeigen Sie durch eine hohe Wahlbeteiligung, dass Ihnen die Zukunft unseres Landes am Herzen liegt.

Lassen Sie uns ein Zeichen setzen und uns damit aktiv für die gemeinsame Zukunft und die unserer Kinder einsetzen. Zusammen können wir zeigen, dass unser schöner Hohenlohekreis mit all seinen lebens- und liebenswerten Städten und Gemeinden ein starker Grundpfeiler der Demokratie und der Freiheit ist. Daher:

Helfen auch Sie mit – Gehen Sie wählen!